Ultraleichtflug - RDB e.V. BV Lünen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ultraleichtflug

Unser BV > Erwähnenswerte Mitglieder > Hobbys unserer Mitglieder > Norbert Dyherrn

An einem Samstag im Juli 2012 folgte ich der Einladung von Rene, mit ihm in seinem Ultraleichtflugzeug mitfliegen zu dürfen.
Der Flugplatz Lohmühle, in der Nähe von Marl, war schnell erreicht und das Abenteuer konnte beginnen.
Es war bewölkt, bei guter Sicht, so dass auf den Flugplatz reges Treiben herrschte.
Flugzeuge starteten und landeten, Fallschirmspringer waren in der Luft, und am Boden genossen Zuschauer und Angehörige das Treiben in der Luft und auf dem Flugplatz bei kühlen Getränken im Bereich der Außengastronomie.


Wir betraten den abgesperrten Bereich und machten uns auf den Weg in Richtung Hangar, in dem sein Ultraleicht Flugzeug untergebracht war.
Mit Muskelkraft wurde der Flieger allein von Rene (da Ultraleicht) zur Tankstelle geschoben.
Nach dem Betanken, Sichtkontrolle des Flugzeuges, Kurzeinweisung über das richtige Einsteigen, Einsteigen Anschnallen.


Mit dem Aufsetzen der Hör/Sprechgarnitur tauchte ich in eine andere Welt. Die Umgebungsgeräusche waren verschwunden, das Motorengeräusch beim Warmlaufen kam gedämpft an. Stimmen des Towers und anderer Piloten waren zu hören. Rene führte in der Zeit den Sicherheitscheck durch.
Als der Motor die Betriebstemperatur erreicht hatte, rollten wir, angetrieben durch den Propeller in Richtung Startbahn und bekamen auch bald die Startfreigabe durch den Tower. Nach einigen Metern Beschleunigung hob das Flugzeug ab, der Flugplatz lag unter uns. Schnell erreichten wir unsere Flughöhe.

Veltins Arena, Movie Park, Landmarken, Gasometer waren schnell erreicht, ein schöner Anblick von oben. Ein Schwenk in westlicher Richtung, schon lag der Rhein unter uns. Häuser, Straßen, Autos und Menschen, von oben betrachtet, wie aus einer Miniaturwelt. Die Zeit verging wie „im Fluge“ und nach gut einer Stunde lag der Flugplatz Lohmühle wieder vor uns. Rene setze das Flugzeug sicher auf die Landebahn auf und wir rollten zum Hangar.

Eine erlebnisreiche Stunde lag hinter mir, an die ich noch gerne zurückerinnere.

Wenn ihr auch einmal die Lust verspürt, in die Luft zu steigen und ein hautnahes Flugerlebnis haben möchtet:
Eine Flugstunde mit Rene ist nicht so teuer. Termine können flexibel ausgehandelt werden.
Kontaktaufnahme unter:
0173 999 2222




Aktualisiert am 12.04.2018
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü