Zollverein - RDB e.V. BV Lünen

Direkt zum Seiteninhalt

Zollverein

Fortbildung > Berichte 2012

Der BV-Lünen besuchte mit 15 Teilnehmern und Teilnehmerinnen am 24.5.2012 das Welterbe Zollverein der vereinten Nationen in Essen. Die Zeche Zollverein war einstmals die modernste und förderstärkste Steinkohlenzeche der Welt. Seit der Stilllegung 1986 steht die Zeche unter Denkmalschutz. Im Jahre 2001 wurde sie zum UNESCO-Welterbe der Menschheit ernannt.
Die industriehistorische Führung unter dem Motto „über Kohle und Kumpel“ erfolgte  durch einen echten Waschbär Detlef Spahn. Zunächst ging es mit dem Aufzug zur 45 m Bühne, dem Dach der Kohlenwäsche, von der man einen beeindruckenden Panoramablick über Gelsenkirchen, Bochum und Essen genießen konnte. Der weitere Weg führte uns durch die Ebenen in der  Kohlenwäsche bis hin zum Wagenumlauf am Schacht. Durch visuelle Hilfen wie Videoreproduktionen und Geräuscheinspielungen konnten wir uns sich schnell ein Bild über die Arbeit in der Kohlenwäsche und am Schacht machen. Der weitere Weg führte ins Ruhr Museum, um uns Besuchern einen weiteren Einblick in die Geschichte des Ruhgebietes, über die Anfänge der Industrialisierung  und im Speziellen in den derzeitigen Wandel bis hin zu der Zeit nach der Nutzung fossiler Energie zu ermöglichen.
Im Anschluss an die Führung ging es zum Mittagstisch in das Kokerei Cafe Zollverein, in dem unter anderem Kartoffelsuppe und Spaghetti nach Kokereiart angeboten wurde.

Jürgen König


Aktualisiert am 07.12.2018
Zurück zum Seiteninhalt